+31 (0) 186 600 880

Polyurethan Guss Gummi Shore A 60 (Poly 75-60)

Der Poly 75-60 ist eine zweikomponentige flüssige Polyurethan Guss Gummi PUR-Elastomere RTV (bei Raumtemperatur aushärtet). Der Poly 75-60 ist ein leicht zu verarbeitender Kautschuk (1A:1B Mischungsverhältnis) mit einer niedrigen Viskosität von 1.200 cP. Der 75er Serie bieten wir in unterschiedlichen Shore-Härten von fest-elastischen
A-60 bis zu steif-geschmeidigen A-90 an.

Die Poly 75-60 und Poly 75-59 sind beide die weichste Variante der Poly 75-Serie. Für weichere Polyurethan-Typen haben wir die Poly 74-Serie unter anderem mit den Materialien Poly 74-20, Poly 74-30 und Poly 74-45. Für härtere Materialien haben wir Polyurethan-Kautschuke der PT-Flex-Serie oder Poly 75-75 und Poly 75-90.

Zum Ablösen des Polyurethans muss ein Trennmittel, zB Pol-Ease 2300, oder ein Trennmittel wie SYN B-32 beim Entschalen von Betongussteilen verwendet werden.

Neben den Trennmitteln stehen für Polyurethankautschuke verschiedene Additive zur Verfügung. CAB-O-SIL ist ein Verdickungsmittel zum Verdicken des Polyurethan-Gussgummis. Dieses viskositätserhöhende Additiv sorgt dafür, dass der Kautschuk für eine Spachtel- oder Pinselform verwendet werden kann. Neben dem Verdicker führen wir verschiedene Trennmittel, UV-Stabilisatoren, Verdünner und Farbpasten zum Einfärben des Gummis.

Verpackung: Satz 10 kg, Satz 2 kg, Satz 36 kg, Satz 408 kg
Härte (Shore A): 60
Mischungsverhältnis: 1A:1B (nach Gewicht)
Farbe: Amber
Bearbeitungszeit (min): 10
Aushärtezeit (Stunden): 16 Stunden (entformt) / 7 Tage (100%)
Viskosität (cP): 1.200
Reißfestigkeit (N/mm2): 18.04 (103 psi)
Zerreißfestigkeit (N/mm2): 3.76
Type product: Polyurethan-Gummi

Downloads

Informationszentrum

Freigabe (Trennmittel) & Haftung:

Polyurethan-Gießgummi wie der Poly 75-70 haftet beim Gießen auf vielen Oberflächen wie verschiedenen Metallarten, Holz, Polyurethan, Kunststoffen, Epoxidmaterialien, Beton, Gips und vielen anderen Oberflächen. Wenn auf diesen Untergründen Trennmittel erforderlich sind, müssen Trennmittel wie unsere Pol-Ease 2300, Lossingsmiddel VL, Pol-Ease 2350 und Pol-Ease 2450 oder die anderen Trennmittel verwendet werden. Wir empfehlen immer, zuerst einen Test mit der Haftung, dem Ablösen oder der Saugwirkung des Gummis auf der Form oder Anwendung durchzuführen. Bei porösen Teilen aus beispielsweise Holz oder Gips kann der Gummi aufgesaugt werden. Sie können dies verhindern, indem Sie es zuerst mit beispielsweise einem Porenversiegeler versiegeln. Dies ist kein Trennmittel. Wenn es also noch gelöst werden muss oder mit einem Material gegossen wird, das Ihnen Haftung verleiht, verwenden Sie ein Trennmittel.

Standardmäßig verbindet sich ein Polyurethan und Silikon nicht mit verschiedenen Materialien. Diese Haftung oder keine Haftung ist nicht für jedes Material geeignet. Wollen Sie eine zusätzliche Haftung z. B. bei (mechanischer) Belastung erzeugen, empfehlen wir diese immer durch den Einsatz einer Haftgrundierung für die unterschiedlichen Untergründe zu optimieren. Dies ergibt eine gute Verbindung für beide Materialien. Vor der Verwendung dieses Klebers muss die Oberfläche gründlich gereinigt und entfettet werden. Das Abstrahlen oder Aufrauen der Oberfläche fördert die Haftung mit oder ohne Haftgrund.

Das Gießen von Polyurethan auf ein Material, bei dem keine Haftung entsteht, erfordert daher kein Trennmittel. Die meisten Silikon-Gießkautschuke wie unser silikon Eurosil, Platsil (Zusatzsilikon) und SG C-sil (Kondensationssilikon) verbinden sich nicht mit den Polyurethan-Werkstoffen. Hier sind also keine gesonderten Mittel erforderlich. Es ist jedoch möglich, dass bei intensiver Nutzung der Formen die Trennwirkung nachlässt. Verwenden Sie dann das Trennmittel, bevor Sie mit dem Gießen beginnen.

Machen Sie immer ein Teststück, bevor Sie beginnen.

Aus: 29,00

Bestellen Sie Ihr Produkt direkt

Auswahl zurücksetzen

Benötigen Sie eine große Menge?

Wagen
In 3 simpele stappen een offerte aanvragen
Fordern Sie in 3 einfachen Schritten ein Angebot an